We are ALLAXYS

Pages: [1]

Author Topic: Jobs für Stundenlöhner  (Read 1058 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Jobs für Stundenlöhner
« on: March 22, 2011, 12:39:47 PM »

Früher gab es den Begriff Tagelöhner. Früher, das ist lange vorbei. Nicht ein Tag, bloß noch Stunden oder Minuten Arbeit, das steht zur Debatte und die Arbeitslosen zur wohlfeilen Disposition. Zur Vermarktung derer Haut gibt es neue Techniken. Eine davon ist ein Server der Post:

http://www.dieredaktion.de/home/impressum

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------------------
Impressum

Firmenname:
Deutsche Post AG


Vertreten durch den Vorstand:
Dr. Frank Appel, Vorsitz
Ken Allen
Bruce Edwards
Jürgen Gerdes
Lawrence A. Rosen
Walter Scheurle
Roger Crook

Aufsichtsratsvorsitzender:
Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann

Handelsregister-Nr.:
Registergericht Bonn HRB 6792

USt-IdNr.:
DE 169838187

Adresse:
Charles-de-Gaulle-Straße 20
PLZ/Ort: 53113 Bonn
Telefon: +49 / (0) 228 / 18 20
E-Mail: info@deutschepost.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Aufsichtsbehörde:
Bundesnetzagentur für
Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (BNetzA)
Tulpenfeld 4, 53113 Bonn
Telefon: +49 / (0) 228 / 14-0
www.bundesnetzagentur.de
-----------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Die Zielgruppe der Häutigen wird so angesprochen:

http://www.dieredaktion.de/?lnk=ad1_turi2

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------------------
Journalisten.
Sie wissen, was Sie können.

Die Redaktion vergrößert Ihren Wirkungskreis. Verkaufen Sie Ihre Artikel und finden Sie neue Aufträge. Streuen Sie Ihre Akquise. Wir unterstützen Sie mit einer Vielzahl an Tools, die Ihre Arbeit erleichtern. Bestimmen Sie Ihr Honorar und klären Sie die Vertragsdetails. Mit unseren Lizenzverträgen stärken Sie Ihre Verhandlungsposition.
-----------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Mit anderen Worten: ein Sklavenmarkt, auf dem sich die Arbeitsweilligen selbst anpreisen. Die Post AG als Organisator schöpft dabei ihren Teil ab. Bleibt unterm Strich noch weniger für die Arbeiter. Wobei diese bezahlte Werbung, die bei http://www.turi2.de auftaucht, mehr als bloß nicht wenig makaber ist:



http://data6.blog.de/media/757/5397757_d0ec5b5d68_m.gif

"Bisher habe ich Jobs gesucht. Jetzt finden sie mich." Ist daran auch nur irgendetwas Positives? Ich kann daran nichts Gutes finden, sehe dagegen implizit, daß sich hier jemand beschreibt, der nach wie vor keine FESTE Stelle hat, denn sonst  brauchte er doch gar keine NEUEN Jobs.

Also Sklavenmarkt. Ein Sklavenmarkt, der organisiert wird von Jemandem, der nichts weiter tut als einen Automaten aufzustellen im WWW, der sinn- und geistlos die Häutigen einsammelt und sie der Zielgruppe der Ausbeuter vor die Nase hält.

Das ist weißgott nichts Neues. Nein, neu ist es nicht. Bei "die Redaktion" hat es die Journalisten erwischt. Handwerker und Arbeiter sind bereits seit etlichen Jahren bei anderen "Portalen" im Angebot.

Geht man weiter in der Zeit zurück, in die Zeit vor dem Internet, so war schon damals Selbstvermarktung gang und gäbe. Wobei ein Geschäftszweig zwar anrüchig war, den Verlagen aber gutes Geld zahlte: das horizontale Gewerbe. Dieses blieb den Verlagen treu beim Einstieg in das WWW. "Portale" wie die Hamburger Morgenpost haben nicht umsonst und schon gar nicht gratis Nackichkeiten im internettigen Portefeuille. Prostitution. Sie greift um sich. Die wachsende Verarmung erfaßt immer mehr Branchen, und immer mehr Menschen zwingt sie dazu, sich öffentlich zu prostituieren.

Und die Presse ... frißt sich selbt.

.
« Last Edit: March 22, 2011, 10:31:27 PM by el_Typo »
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 284
Re: Jobs für Stundenlöhner
« Reply #1 on: June 02, 2013, 04:41:59 PM »

push
Logged
DOCKING IN PROGRESS!
Automatic freezer control activated!


Countdown activated!
Pages: [1]